Impressum Sitemap

Sardinien 2018

Sardinien ist ein Kletterkontinent für sich. Ob abenteuerliche 400-Meter-Wände oder entspanntes Sportklettern und Bouldern, Sardinien bietet alles im Überfluss. Die mit ca. 24'000 Quadratkilometern Landfläche zweitgrösste Mittelmeerinsel ist die Heimat von 1.65 Mio Einwohnern. Die höchsten Berge sind mit 1834 m die Punta La Marmora und mit 1829 m der Bruncu Spina im zentral gelegenen Gebirge Gennargentu. Im Norden dominiert der 1359 m hohe Monte Limbara. Geologische Besonderheiten sind die Gold-, Silber- und Eisenvorkommen, insbesondere im Südteil der Insel.

Die zahllosen Klettergebiete verteilen sich über die ganze Insel, der Löwenantei der Routen verläuft dabei in perfektem, wasserzerfressenem Kalk. Dazwischen findet sich immer wieder ein lohnendes Granitgebiet. Der umfangreiche und aktualisierte Klettergartenführer "Pietra di Luna" listet dabei allein 3600 Sportkletterrouten. Dazu kommen hunderte von fantastischen Mehrseillängentouren - Kletterfutter für ein ganzes Leben!

Unter der Leitung von Hans Gisler war in diesem Mai erneut ein Team des SAC Gotthards in die Kletterferien gereist. Nach der erfolgreichen Woche in Korsika (2017) zog es uns noch etwas weiter in den Süden. Insgesamt sieben Teilnehmer trafen schliesslich in Ulassai zusammen und machten sich auf die Suche nach den schönsten Kletterlinien. Ein Teil der Gruppe war bereits früher angereist und konnte so schon etwas Spionagearbeit leisten.

Einquartiert waren wir im Hotel Su Marmuri, ein sehr empfehlenswertes Gästehaus mit extrem freundlichen Leuten, bei denen wir uns wie zu Hause fühlten. So wurden wir am dritten Abend zu einem feinen Nachtessen eingeladen, bei dem uns die sardische Küche perfekt präsentiert wurde. Vielen herzlichen Dank für die tolle Gastfreundschaft! Schon kurz nach der Ankunft fuhren wir los ins erste Klettergebiet, welches wir wetterbedingt in Meeresnähe anpeilten. Tatsächlich war es zu Beginn der Woche eher kühl und regnerisch, das malerische Dorf liegt aber auch auf fast 1000 Meter Meereshöhe und damit oft mitten im Gewölk.